SG Stinstedt scheitert an Eintracht Celle

Die SG Stinstedt hat in der Fußball-Landesliga beim Tabellenführer Eintracht Celle mit 1:3 verloren, war aber bis zur 80. Minute ein ebenbürtiger Gegner.

Die Stinstedter spielten von Beginn an gut mit und ließen für den Tabellenführer nicht viel zu. Vor allen Dingen im Umschaltspiel wussten die Gäste zu gefallen, konnten aber die letzten Bälle nicht nutzen. Schon in der 9. Minute kamen die Hausherren vor das Stinstedter Tor, Adrian Zöfelt bediente Yannick Ehlers, doch Kjell Karpe lenkte den Ball zur Ecke. Wenig später schickte Marvin Behrens Patrick Hildebrandt auf die Reise, doch der scheiterte am Celler Schlussmann Christof Rienass. Die Celler gefielen durch einen Lupfer über die Stinstedter Viererkette (28.) und Tim-Yannick Struwe konnte Karpe nicht überlisten. Auch in der 41. Minute war Karpe Sieger, als Adrian Zöfelt vor ihm aufgetaucht war.

Unglücklich die Führung der Celler (46.): Nach einer Flanke landete der Ball auf dem Kopf von Tim-Yannick Struwe, der verlängerte Ball wurde von Christoph Gaethe-von Wersebe zum 1:0 genutzt. Die Gäste blieben unbeeindruckt, und als der Ball (53.) über Marvin Behrens und Martin Roes lief, nutzte Patrick Hildebrandt die Chance zum 1:1. Die Stinstedter ließen dann bis zur 75. Minute viele Chancen liegen. Die Celler setzten in den letzten Minuten alles auf eine Karte, und nach einem Eckball traf Tim-Yannick Struwe zum 2:1. Nur wenige Minuten später zog der Celler Valentin von Behr beherzt ab und der Ball krachte an die Stinstedter Latte. Die Entscheidung fiel in der 83. Minute, als von Behr für Gaethe-von Wersebe aufgelegt hatte und der den 3:1-Endstand erzielte. „Meine Mannschaft hat einen beherzten Kampf an den Tag gelegt und unsere Drangphase zwischen der 60. und 70. Minute leider nicht entscheidend genutzt“, klagte Stinstedts Coach Stefan Gehlhaar.

SG Stinstedt: Karpe – Christoph Roes, Giese, Jacobsen, Riemann – Wencke, Krüger, Behrens, Martin Roes (60. Darr), Onken – Hildebrandt
 

Tore: 1:0 (46.) Von Gaethe, 1:1 (53.) Patrick Hildebrandt, 2:1 (73.) Tim-Yannick Struwe, 3:1 (86.) Gaethe-von Wersebe

Die SG Stinstedt sucht Sie!

Sie haben Lust auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit in einer familiären Gemeinschaft und identifizieren sich mit der SG Stinstedt? Dann nutzen Sie die Chance und engagieren Sie sich als ehrenamtlicher Mitarbeiter bei uns!

Seit vielen Jahren entwickelt sich unser Verein stetig positiv weiter. Um diesen Weg weiter gehen zu können, brauchen wir Verstärkung für unser Vorstandsteam. Die Möglichkeiten, sich zu engagieren sind vielfältig: Neben der administrativen Vorstandsarbeit, die z.B die Teilnahme an Vorstandssitzungen oder die  Saisonplanungen der Fußballmannschaften beinhaltet, ist auch die Unterstützung  an Spieltagen und die Erhaltung unserer Sportanlage Teil des Ehrenamts.

Gerne würden wir auch unser Angebot erweitern, hierfür brauchen wir aber Ihre Hilfe.

Bei Fragen, Anregungen oder sonstigen Wünschen stehen wir Ihnen gerne unter folgenden Kontaktdaten zur Verfügung:

SG Stinstedt
Alte Schulstraße 40 
27612 Loxstedt-Stinstedt

Telefon: 04703 / 5650

E-Mail: info@sg-stinstedt.de

 

Für Interessierte besteht außerdem die Möglichkeit, sich über Facebook mit uns in Verbindung zu setzen.

https://de-de.facebook.com/SG-Stinstedt-134535023273391/

 

Der  Vorstand

VGH-Fairness-Cup

Die Landesligamannschaft der SG Stinstedt wurde mit dem VGH-Fairness-Cup  für die Saison 2015/16 ausgezeichnet. Nachdem die Stinstedter in der Saison 2014/15 den dritten Platz belegten, schafften sie es jetzt auf den ersten Platz der Fairness-Tabelle der Kreise Osterholz, Verden und Cuxhaven.
Die SG Stinstedt erhielt in 30 Spielen  keine rote Karte, 2 gelb/rote und 34 gelbe Karten. VGH-Vertriebsleiter Nord  Michael Lichte überreichte den Pokal, die Urkunde und fünf Bälle  und einen  Sportartikelgutschein über 1.200 EUR an den stellv. Mannschaftskapitän Dustin Harrer. Der Vorsitzende vom Kreis Cuxhaven Walter Kopf und sein Stellvertreter Heiko Wiehn brachten die Glückwünsche des Kreisvorstandes und weitere drei Spielbälle mit.
Der Kreis Cuxhaven ist mit 14 Mannschaften unter den ersten 30 Vereinen hervorragend platziert.
Das ist für den Kreis Cuxhaven das bisher beste Ergebnis.

hinten von links: Werner Oelfke (Ehrenvors.), Jens Hülseberg (VGH), Heiko Wiehn (NFV), Patrick Hildebrandt, Stefan Gehlhaar (Trainer), Dustin Harrer, Lichte (VGH), Tim Schlepps (Co-Trainer), Florian Bremer, Harald Bullwinkel (Vors.), Walter Kopf (NFV Vors.)

Mitte von links: Sören Schmidt, Nils Jansen, Eduard Krüger, Nils Onken,

Vorne von links: Detlef Oelfke (2. Vors.), Kjell Karpe, Ricardo Riemann, Torben Janßen,

Jan Gerdes